Natürlich gesund!

Therapeutische Frauen-Massage (TFM®)

Diese sanfte, aber trotzdem tiefgehende Massage basiert auf der

Stephenson-Technik des Creative Healing.

Joseph B. (Bestford) Stephenson heilte mit seiner „einfachen“ Massage

über 250.000 Menschen. Viele Ärzte schicktem ihm ihre Patienten.

  • Die Methode ist sanft und nachhaltig, sie setzt sich zusammen aus der Lymphdrainage zur Entgiftung und Entschlackung sowie aus Reflexzonenarbeit und Akupressur, Massage, Eenergiearbeit.
  • Aus dem Creative Healing haben sich einige Methoden entwickelt, so zum Beispiel die Gentle Birth Method der in London praktizierende Gynäkologin Dr. Marie Gowri Motha. In Deutschland hat daraus Claudia Pfeiffer die Therapeutische Frauen-Massage TFM® entwickelt.
  • Die TFM® eignet sich besonders gut, aber nicht nur für Frauen u.a. bei folgenden Anliegen:

Zyklusstörungen

Menstruationsbeschwerden

Hormonelle Umstellungsphasen (z.B. Pubertät, Wechseljahre)

Prämenstruellem Syndrom

Zysten, Myome, Endometriose

Kinderwunsch

Neigung zu Blasenentzündungen

Unerfüllter Kinderwunsch

Schwangerschaftsbeschwerden

Rückbildung der Gebärmutter nach dem Wochenbett

Beschwerden in den Wechseljahren

Migräne

Hämorrhoiden

Harninkontinenz

Verdauungsbeschwerden

Schilddrüsenfehlfunktion

Beschwerden des Bewegungsapparates

Diese Verfahren sind von der Schulmedizin nicht als wirksam anerkannt, da wissenschaftliche Wirkungsnachweise nach schulmedizinischen Standards bisher noch nicht oder nicht hinreichend erbracht worden sind. Naturheilkundliche Verfahren können jedoch eine Behandlung unterstützen.